Our Experts have special skills in the field of Smart-City-Projects and Digital Transformation.

Unsere Expert*innen

Unsere Expert*innen unterstützen Smart-City-Projekte in Stadt und Region Bern mit ihrem Know-how.
Alain Bützberger

Alain Bützberger ist Gründer und Verwaltungsratspräsident der SWISSTRAFFIC AG. Seine Mission: Durch innovative Mobilitäts- lösungen die Lebensqualität der Bürgerinnen und Bürger verbessern. Gemeinsam mit seinem Team gestaltet er vorhandene Infrastruktur mit AI-Software intelligent und unter strenger Einhaltung aller Datenschutzrichtlinien. Stichwörter: Multimodale Zählungen, Langsamverkehr, Radverkehr, e-Bikes, e-Fahrzeuge, CO2, Umweltzonen, Ladestationen, COVID-19.

Alain Bützberger

Alain Bützberger

SWISSTRAFFIC AG
Founder & VRP

Alain Bützberger ist Gründer und Verwaltungsratspräsident der SWISSTRAFFIC AG. Seine Mission: Durch innovative Mobilitäts- lösungen die Lebensqualität der Bürgerinnen und Bürger verbessern. Gemeinsam mit seinem Team gestaltet er vorhandene Infrastruktur mit AI-Software intelligent und unter strenger Einhaltung aller Datenschutzrichtlinien. Stichwörter: Multimodale Zählungen, Langsamverkehr, Radverkehr, e-Bikes, e-Fahrzeuge, CO2, Umweltzonen, Ladestationen, COVID-19.

Alice Baumann ist Geschäftsführerin der your Consultant AG und Vorstandsmitglied unseres Vereins. Sie teilt mit uns ihre Leidenschaft für Smart City und Circular Economy. Daneben begleitet sie Führungskräfte und innovative Kundenprojekte – und vertraut dabei auf partnerschaftliche Ökosysteme. Unseren Verein unterstützt sie mit zukunftsweisenden Ideen und als humorvolle Moderatorin unserer Events.

img_team_baumann_alice_03

Alice Baumann

your Consultant AG
Geschäftsführerin

Alice Baumann ist Geschäftsführerin der your Consultant AG und Vorstandsmitglied unseres Vereins. Sie teilt mit uns ihre Leidenschaft für Smart City und Circular Economy. Daneben begleitet sie Führungskräfte und innovative Kundenprojekte – und vertraut dabei auf partnerschaftliche Ökosysteme. Unseren Verein unterstützt sie mit zukunftsweisenden Ideen und als humorvolle Moderatorin unserer Events.

Andrea_Gribi_ewb

Andrea Gribi leitet Smart-City-Projekte bei Energie Wasser Bern und koordiniert die verschiedenen Stakeholder. Sie hat bereits in verschiedenen Ländern gelebt und dadurch vielfältige Erfahrungen gesammelt, wie eine Stadt smarter oder eben weniger smart sein kann. Dabei lernte Andrea aber auch, dass die Lösungen für die Städte unterschiedlich aussehen können. Zentral ist, dass sie einen Mehrwert für die Bewohner*innen bieten.

 

Andrea_Gribi_ewb

Andrea Gribi

ewb
Senior Business Consultant

Andrea Gribi leitet Smart-City-Projekte bei Energie Wasser Bern und koordiniert die verschiedenen Stakeholder. Sie hat bereits in verschiedenen Ländern gelebt und dadurch vielfältige Erfahrungen gesammelt, wie eine Stadt smarter oder eben weniger smart sein kann. Dabei lernte Andrea aber auch, dass die Lösungen für die Städte unterschiedlich aussehen können. Zentral ist, dass sie einen Mehrwert für die Bewohner*innen bieten.

 

Andreas Wehrle interessiert sich für nachhaltige und moderne Städte, für die Verbindung von Mensch und Technologie sowie für die Wissensgewinnung durch Datenauswertung. Als Berater unterstützt er Unternehmen aus dem Immobilienbereich, welche den Schritt in die Zukunft wagen und ihre Prozesse und IT-Landschaft modernisieren möchten. Dank seinem interdisziplinären Studium und der Berufstätigkeit im In- und Ausland verfügt Andreas über einen breiten Erfahrungsschatz, welcher in unterschiedlichen Branchen im Bereich IT, Data Analytics und Produktmanagement eingesetzt werden kann.

edt_bilder_daniel_binggeli

Andreas Wehrle

pom+Consulting AG
Senior Consultant

Andreas Wehrle interessiert sich für nachhaltige und moderne Städte, für die Verbindung von Mensch und Technologie sowie für die Wissensgewinnung durch Datenauswertung. Als Berater unterstützt er Unternehmen aus dem Immobilienbereich, welche den Schritt in die Zukunft wagen und ihre Prozesse und IT-Landschaft modernisieren möchten. Dank seinem interdisziplinären Studium und der Berufstätigkeit im In- und Ausland verfügt Andreas über einen breiten Erfahrungsschatz, welcher in unterschiedlichen Branchen im Bereich IT, Data Analytics und Produktmanagement eingesetzt werden kann.

Barbara Jordan Ormera AG

Die digitale Transformation von gesamtheitlichen Lösungen kann unser Leben vereinfachen, davon ist Barbara Jordan überzeugt. Als Projektleiterin beim Startup Ormera AG berät sie deshalb Kunden bei der digitalen Verrechnung von selber produziertem Strom – vollautomatisch und datensicher über eine Blockchain. Erneuerbare Energien und das Potential von Smart Buildings sind so für jeden und jede einfacher zugänglich und machen unsere Städte nachhaltig zu einem attraktiven Lebensraum.

Barbara Jordan Ormera AG

Barbara Jordan

Ormera AG
Business Development Smart Building

Die digitale Transformation von gesamtheitlichen Lösungen kann unser Leben vereinfachen, davon ist Barbara Jordan überzeugt. Als Projektleiterin beim Startup Ormera AG berät sie deshalb Kunden bei der digitalen Verrechnung von selber produziertem Strom – vollautomatisch und datensicher über eine Blockchain. Erneuerbare Energien und das Potential von Smart Buildings sind so für jeden und jede einfacher zugänglich und machen unsere Städte nachhaltig zu einem attraktiven Lebensraum.

Benno Degen ist Niederlassungsleiter der Losinger Marazzi AG in Bern. Er ist ein globaler Denker, der lokal agiert und den Menschen in den Mittelpunkt stellt. Benno ist nicht nur von Smart Citys, Kreislaufwirtschaft und digitaler Transformation überzeugt, sondern vermittelt diese Schlüsselwörter auch weiter. Praxisnahe, innovative und überzeugende Wohnformen führen in eine nachhaltige Zukunft. Losinger Marazzi ist stolz darauf, Mitglied des Smart City Vereins zu sein, denn durch die intelligente Vernetzung von Infrastruktursystemen werden breit gefächerte Leistung geboten und die Lebensqualität wird bei minimalem Ressourcenverbrauch gesteigert.

edt_bilder_scvb

Benno Degen

Losinger Marazzi
Niederlassungsleiter Bern

Benno Degen ist Niederlassungsleiter der Losinger Marazzi AG in Bern. Er ist ein globaler Denker, der lokal agiert und den Menschen in den Mittelpunkt stellt. Benno ist nicht nur von Smart Citys, Kreislaufwirtschaft und digitaler Transformation überzeugt, sondern vermittelt diese Schlüsselwörter auch weiter. Praxisnahe, innovative und überzeugende Wohnformen führen in eine nachhaltige Zukunft. Losinger Marazzi ist stolz darauf, Mitglied des Smart City Vereins zu sein, denn durch die intelligente Vernetzung von Infrastruktursystemen werden breit gefächerte Leistung geboten und die Lebensqualität wird bei minimalem Ressourcenverbrauch gesteigert.

Daniel Binggeli Puzzle ITC

Daniel Binggeli ist COO und Leiter eines Softwareentwicklungsbereichs bei Puzzle ITC. Seit Jahren beschäftigt er sich als Software Engineer und Berater damit, die Welt smarter zu machen. Als naturverbundener Mensch, pflegt er einen Obst und Gemüsegarten nach dem Prinzip der Permakultur. Der Einsatz moderner offener Technologie für eine lebenswerte Zukunft ist seine Passion.

Daniel Binggeli Puzzle ITC

Daniel Binggeli

Puzzle ITC
COO, Head of Software Development /dev/tre

Daniel Binggeli ist COO und Leiter eines Softwareentwicklungsbereichs bei Puzzle ITC. Seit Jahren beschäftigt er sich als Software Engineer und Berater damit, die Welt smarter zu machen. Als naturverbundener Mensch, pflegt er einen Obst und Gemüsegarten nach dem Prinzip der Permakultur. Der Einsatz moderner offener Technologie für eine lebenswerte Zukunft ist seine Passion.

Edy Portmann

Edy Portmann ist Informatikprofessor der Schweizerischen Post am Human-IST Institut der Universität Freiburg sowie Vorstandsmitglied der Schweizerischen Informatikgesellschaft. Zu seinen transdisziplinären Forschungs- schwerpunkten zählt das Thema Soft und Cognitive Computing sowie dessen Anwendung auf Städte. Nach einer Lehre als Elektrotechniker studierte er Wirtschaftsinformatik und promovierte in Fuzzy Systems. Edy war u.a. bei Swisscom, PwC (PricewaterhouseCoopers) und EY (Ernst & Young) tätig. Zudem forschte er an den Universitäten Singapur, Berkeley und Bern.

Edy Portmann

Edy Portmann

Human-IST Institut Universität Freiburg
Prof. Dr. sc. inf.

Edy Portmann ist Informatikprofessor der Schweizerischen Post am Human-IST Institut der Universität Freiburg sowie Vorstandsmitglied der Schweizerischen Informatikgesellschaft. Zu seinen transdisziplinären Forschungs- schwerpunkten zählt das Thema Soft und Cognitive Computing sowie dessen Anwendung auf Städte. Nach einer Lehre als Elektrotechniker studierte er Wirtschaftsinformatik und promovierte in Fuzzy Systems. Edy war u.a. bei Swisscom, PwC (PricewaterhouseCoopers) und EY (Ernst & Young) tätig. Zudem forschte er an den Universitäten Singapur, Berkeley und Bern.

Fabian Scherer ist Senior Projektleiter bei den SBB sowie Mitgründer und Vereinspräsident des Smart City Vereins Bern. Er engagiert sich seit 2018 für Smart City – mit seinen Erfahrungen in einem ETH Spin-Off, als Leiter von Corporate Startups (z.B. SBB Green Class) oder durch die langjährige Auseinandersetzung mit der digitalen Transformation. Sein Geschick im Aufbau von Innovationspartnerschaften und Geschäfts- modellen sowie seine Begeisterung für das strategische Voranbringen nachhaltiger Entwicklung sind ein starker Motor für den Verein. Fabian bevorzugt kleine Schritte, um grosse Ziele zu erreichen. Und er schätzt das Menschliche in der Smart City Community fast noch mehr als den Fachaustausch.

img_team_scherer_fabian

Fabian Scherer

SBB AG
Senior Projektleiter Innovation

Fabian Scherer ist Senior Projektleiter bei den SBB sowie Mitgründer und Vereinspräsident des Smart City Vereins Bern. Er engagiert sich seit 2018 für Smart City – mit seinen Erfahrungen in einem ETH Spin-Off, als Leiter von Corporate Startups (z.B. SBB Green Class) oder durch die langjährige Auseinandersetzung mit der digitalen Transformation. Sein Geschick im Aufbau von Innovationspartnerschaften und Geschäfts- modellen sowie seine Begeisterung für das strategische Voranbringen nachhaltiger Entwicklung sind ein starker Motor für den Verein. Fabian bevorzugt kleine Schritte, um grosse Ziele zu erreichen. Und er schätzt das Menschliche in der Smart City Community fast noch mehr als den Fachaustausch.

Harald Schrödl Losinger Marazzi

Harald Schrödl interessiert sich für Nachhaltig-keitsaspekte in der Entwicklung und Nutzung von Siedlungen, für die Digitalisierung der Prozesse und natürlich auch für Building Information Modeling (BIM). Seine Interessen umfassen weiter ReUse/Circular Economy, den Umgang mit innovativen Materialien und die Projektentwicklung anhand von neuen Herangehensweisen.

Harald Schrödl Losinger Marazzi

Harald Schrödl

Losinger Marazzi
Leiter Immobilienentwicklung Bern Mittelland

Harald Schrödl interessiert sich für Nachhaltig-keitsaspekte in der Entwicklung und Nutzung von Siedlungen, für die Digitalisierung der Prozesse und natürlich auch für Building Information Modeling (BIM). Seine Interessen umfassen weiter ReUse/Circular Economy, den Umgang mit innovativen Materialien und die Projektentwicklung anhand von neuen Herangehensweisen.

Martina Egli Zeilenwerk GmbH

Digitale Transformation im Bereich von Smart City war schon immer Dreh- und Angelpunkt von Martina Eglis Karriere. Bei Tesla hat sie die Elektromobilität in der Region Winterthur und St. Gallen vorangetrieben. Im Master in Business Innovation schrieb sie ihre Masterarbeit zum Thema «Bürgerpartizipation in Smart Cities». Und auch bei ihrer jetzigen Stelle als Business Developerin und Head of Kickass Innovation bei der Digitalagentur Zeilenwerk beschäftigt sie sich weiterhin mit dem Thema Smart City, indem sie diverse Kunden unterstützt, ihr Digitalisierungs-Potential Projekt für Projekt zu realisieren.

Martina Egli Zeilenwerk GmbH

Martina Egli

Zeilenwerk GmbH
Business Development und Head of Kickass Innovation

Digitale Transformation im Bereich von Smart City war schon immer Dreh- und Angelpunkt von Martina Eglis Karriere. Bei Tesla hat sie die Elektromobilität in der Region Winterthur und St. Gallen vorangetrieben. Im Master in Business Innovation schrieb sie ihre Masterarbeit zum Thema «Bürgerpartizipation in Smart Cities». Und auch bei ihrer jetzigen Stelle als Business Developerin und Head of Kickass Innovation bei der Digitalagentur Zeilenwerk beschäftigt sie sich weiterhin mit dem Thema Smart City, indem sie diverse Kunden unterstützt, ihr Digitalisierungs-Potential Projekt für Projekt zu realisieren.

Matthias Egli Ormera

Erneuerbare Energien, Nachhaltigkeit und die Entwicklung lebenswerter Städte mit der Unterstützung neuer Technologien – mit diesen Themen beschäftigt sich Matthias in unterschiedlichen Projekten. Matthias ist Gründer von Sunraising, einer Crowdfunding-Plattform zur Finanzierung von Photovoltaik-Anlagen, und er ist Mitgründer des Startups Ormera, dessen Plattform die Verrechnung von Energie in Immobilien vereinfacht. Matthias hat bereits als glp-Stadtrat die Smart-City-Strategie für Bern auf politischer Ebene vorangetrieben und gleichzeitig den Verein Smart City Bern mitgegründet.

Matthias Egli Ormera

Matthias Egli

Ormera AG
Co-CEO, Präsident Sunraising

Erneuerbare Energien, Nachhaltigkeit und die Entwicklung lebenswerter Städte mit der Unterstützung neuer Technologien – mit diesen Themen beschäftigt sich Matthias in unterschiedlichen Projekten. Matthias ist Gründer von Sunraising, einer Crowdfunding-Plattform zur Finanzierung von Photovoltaik-Anlagen, und er ist Mitgründer des Startups Ormera, dessen Plattform die Verrechnung von Energie in Immobilien vereinfacht. Matthias hat bereits als glp-Stadtrat die Smart-City-Strategie für Bern auf politischer Ebene vorangetrieben und gleichzeitig den Verein Smart City Bern mitgegründet.

Matthias Stürmer Universiät Bern

Matthias Stürmer ist Leiter der Forschungsstelle Digitale Nachhaltigkeit am Institut für Informatik der Universität Bern und befasst sich in der Lehre, Forschung und Beratung unter anderem mit Digitalisierungs-Themen wie digitale Nachhaltigkeit, künstliche Intelligenz, Blockchain und Smart Contracts, Open Government, Smart City und öffentliche Beschaffung. Matthias Stürmer ist Präsident des Digital Impact Network, Vizepräsident von CH Open und Vorstands- mitglied von Opendata.ch. Als Teil der Arbeitsgruppe Smart Capital Region engagiert er sich für die Digitalisierung der Hauptstadtregion Schweiz.

Matthias Stürmer Universiät Bern

Matthias Stürmer

Universtät Bern
Leiter der Forschungsstelle Digitale Nachhaltigkeit

Matthias Stürmer ist Leiter der Forschungsstelle Digitale Nachhaltigkeit am Institut für Informatik der Universität Bern und befasst sich in der Lehre, Forschung und Beratung unter anderem mit Digitalisierungs-Themen wie digitale Nachhaltigkeit, künstliche Intelligenz, Blockchain und Smart Contracts, Open Government, Smart City und öffentliche Beschaffung. Matthias Stürmer ist Präsident des Digital Impact Network, Vizepräsident von CH Open und Vorstands- mitglied von Opendata.ch. Als Teil der Arbeitsgruppe Smart Capital Region engagiert er sich für die Digitalisierung der Hauptstadtregion Schweiz.

Als Querdenker und Vorwärtsmacher schafft Matthias Tobler neue Realitäten. Seine Leidenschaft gehört der Co-Kreation selbstbestimmter, zukunftsweisender Organisationen und Städte. Er ist Mitgründer von Firmen, Communities und unternehmerischen Ökosystemen. Mit dem Projekt «Urbane Dörfer» bietet er Leistungen im Bereich der nutzer- getriebenen Stadtentwicklung sowie der Partizipation und dem Aufbau von zirkulären und kollaborativen Ökosystemen. Matthias fördert so Innovationsprozesse und die Entwicklung selbstorganisierter und gemischt-genutzter Quartiere.

img_team_tobler_mathias

Matthias Tobler

Effinger, Urbane Dörfer
Mitgründer

Als Querdenker und Vorwärtsmacher schafft Matthias Tobler neue Realitäten. Seine Leidenschaft gehört der Co-Kreation selbstbestimmter, zukunftsweisender Organisationen und Städte. Er ist Mitgründer von Firmen, Communities und unternehmerischen Ökosystemen. Mit dem Projekt «Urbane Dörfer» bietet er Leistungen im Bereich der nutzer- getriebenen Stadtentwicklung sowie der Partizipation und dem Aufbau von zirkulären und kollaborativen Ökosystemen. Matthias fördert so Innovationsprozesse und die Entwicklung selbstorganisierter und gemischt-genutzter Quartiere.

Nicola Plain

«Plain», also einfach, schnörkellos und eindeutig müssen innovative Lösungen designed sein, wenn sie in der Welt von morgen bestehen sollen. Als Business Engineer/Innovator beschäftigt sich Nicola Plain seit einigen Jahren mit klugen Lösungen zur Erhöhung der Auslastung von Räumlichkeiten im urbanen Raum. Aufgebaut auf den Prinzipien der «Smart Occupancy» ermöglichen Nicola mit Robin Room jedem Mieter, die Auslastung der eigenen Räumlichkeiten zu erhöhen. Wir leisten unseren Beitrag zur Sharing Economy, indem wir bestehende Denkmuster aufbrechen; und zwar mit ganz einfachen Lösungen!

Nicola Plain

Nicola Plain

Robin Room GmbH
Co-Founder

«Plain», also einfach, schnörkellos und eindeutig müssen innovative Lösungen designed sein, wenn sie in der Welt von morgen bestehen sollen. Als Business Engineer/Innovator beschäftigt sich Nicola Plain seit einigen Jahren mit klugen Lösungen zur Erhöhung der Auslastung von Räumlichkeiten im urbanen Raum. Aufgebaut auf den Prinzipien der «Smart Occupancy» ermöglichen Nicola mit Robin Room jedem Mieter, die Auslastung der eigenen Räumlichkeiten zu erhöhen. Wir leisten unseren Beitrag zur Sharing Economy, indem wir bestehende Denkmuster aufbrechen; und zwar mit ganz einfachen Lösungen!

Nino Müller ist Experte in Datenautomatisierung, Data Analytics, Machine Learning und Software Engineering. Er glaubt daran, dass wir mit der Verschmelzung von Technologie, sozialen Konzepten und Community Building unsere Städte der Zukunft designen sollten.

Nino Müller

Substring GmbH
Senior Software & Data Engineer, Geschäftsleitung

Nino Müller ist Experte in Datenautomatisierung, Data Analytics, Machine Learning und Software Engineering. Er glaubt daran, dass wir mit der Verschmelzung von Technologie, sozialen Konzepten und Community Building unsere Städte der Zukunft designen sollten.

Als Leiter der Projekte Arbeitsplatzsysteme und Innovation unterstützen Patrizio Bisante und sein Team die Bundesverwaltung mit agilen Dienstleistungen im Bereich der Digitalisierung. Das Team begleitet die Bundesämter beim Einbezug der Bürgerinnen und Bürger, um die Erwartungen von Bevölkerung und Wirtschaft zu erfüllen. Im gemeinsamen Dialog zwischen Verwaltung und Bevölkerung entsteht ein Mehrwert, der den Standort Schweiz stärkt. Als Vorstandsmitglied des Smart City Vereins Bern ist Patrizio motiviert, sein Fachwissen auch auf städtischer und kantonaler Ebene einzubringen. Als Berner ist er stolz, einer innovativen Region anzugehören, die sich zu einer smarten Community entwickelt.

img_team_bisante_patrizio

Patrizio Bisante

Bundesamt für Informatik und Telekommunikation
Leiter Desktop & Innovationsprojekte

Als Leiter der Projekte Arbeitsplatzsysteme und Innovation unterstützen Patrizio Bisante und sein Team die Bundesverwaltung mit agilen Dienstleistungen im Bereich der Digitalisierung. Das Team begleitet die Bundesämter beim Einbezug der Bürgerinnen und Bürger, um die Erwartungen von Bevölkerung und Wirtschaft zu erfüllen. Im gemeinsamen Dialog zwischen Verwaltung und Bevölkerung entsteht ein Mehrwert, der den Standort Schweiz stärkt. Als Vorstandsmitglied des Smart City Vereins Bern ist Patrizio motiviert, sein Fachwissen auch auf städtischer und kantonaler Ebene einzubringen. Als Berner ist er stolz, einer innovativen Region anzugehören, die sich zu einer smarten Community entwickelt.

Philipp Mattle engagiert sich für zukunftsorientierte, wirtschaftliche und innovative Lösungen im Umwelt- und Energiebereich. Sein Know-how liegt in den Themen Erneuerbare Energien, Nachhaltigkeit und Ressourceneffizienz. Seine Mission: Bauwerke und Infrastrukturen wirtschaftlich und nachhaltig gestalten – mit smarten Energielösungen und minimaler CO2-Belastung.

edt_bilder_daniel_binggeli

Philipp Mattle

Emch+Berger AG
Fachverantwortlicher Projektentwicklung Energie

Philipp Mattle engagiert sich für zukunftsorientierte, wirtschaftliche und innovative Lösungen im Umwelt- und Energiebereich. Sein Know-how liegt in den Themen Erneuerbare Energien, Nachhaltigkeit und Ressourceneffizienz. Seine Mission: Bauwerke und Infrastrukturen wirtschaftlich und nachhaltig gestalten – mit smarten Energielösungen und minimaler CO2-Belastung.

Sang-II Kim

Sang-Il Kim ist Leiter der Abteilung Digitale Transformation beim Bundesamt für Gesundheit (BAG) und Mitglied der Geschäftsleitung. Er hat eine Ausbildung als Dr.med. in Humanmedizin und war als Radiologe in Hamburg tätig. Danach bildete er sich zum Informatiker weiter und arbeitete unter anderem für Siemens und die Schweizer Post. Seit 2015 ist er auch Dozent für Medizininformatik an der Berner Fachhochschule BFH.
Seine Mission: Die Digitalisierung innerhalb des BAG vorantreiben und die Ziele der eHealth–Strategie 2.0 mit allen Akteuren des Schweizer Gesundheitswesens erreichen. Im Fokus: Die Einführung des elektronischen Patientendossiers (EPD).

Sang-II Kim

Sang-II Kim

Bundesamt für Gesundheit BAG
Leiter Abteilung Digitale Transformation

Sang-Il Kim ist Leiter der Abteilung Digitale Transformation beim Bundesamt für Gesundheit (BAG) und Mitglied der Geschäftsleitung. Er hat eine Ausbildung als Dr.med. in Humanmedizin und war als Radiologe in Hamburg tätig. Danach bildete er sich zum Informatiker weiter und arbeitete unter anderem für Siemens und die Schweizer Post. Seit 2015 ist er auch Dozent für Medizininformatik an der Berner Fachhochschule BFH.
Seine Mission: Die Digitalisierung innerhalb des BAG vorantreiben und die Ziele der eHealth–Strategie 2.0 mit allen Akteuren des Schweizer Gesundheitswesens erreichen. Im Fokus: Die Einführung des elektronischen Patientendossiers (EPD).

Sara D’Onofrio ist Co-Head des Competence Center Smart Citizen am Business Engineering Institute St. Gallen, Co-Herausgeberin der Springer-Heftreihe ‘HMD Praxis der Wirtschaftsinformatik’, Dozentin an der Hochschule Luzern und der Hochschule für Wirtschaft Zürich sowie Mitglied der Stiftung FMsquare. Sie studierte Betriebswirtschaftslehre und Wirtschaftsinformatik, schloss einen CAS in Hochschuldidaktik ab und promovierte in Informatik.
«No innovation without collaboration – ich bin überzeugt, dass wir nur gemeinsam neue Smart City Services entwickeln können und setze mich dafür ein.»

edt_bilder_daniel_binggeli

Sara D’Onofrio

Business Engineering Institute St. Gallen
Co-Head Competence Center Smart Citizen

Sara D’Onofrio ist Co-Head des Competence Center Smart Citizen am Business Engineering Institute St. Gallen, Co-Herausgeberin der Springer-Heftreihe ‘HMD Praxis der Wirtschaftsinformatik’, Dozentin an der Hochschule Luzern und der Hochschule für Wirtschaft Zürich sowie Mitglied der Stiftung FMsquare. Sie studierte Betriebswirtschaftslehre und Wirtschaftsinformatik, schloss einen CAS in Hochschuldidaktik ab und promovierte in Informatik.
«No innovation without collaboration – ich bin überzeugt, dass wir nur gemeinsam neue Smart City Services entwickeln können und setze mich dafür ein.»

Sascha Berger

Sascha Berger ist bei der Velopa AG zuständig für die Geschäftsfeldentwicklung, Digitalisierung und Innovation. Er beschäftigt sich seit vielen Jahren auf nationaler und internationaler Ebene mit Lösungen und Produkten für die intelligente Stadt der Zukunft. Velopa unterstützt Städtepartner bei der erfolgreichen Umsetzung von Smart-City-Projekten in Verbindung mit der intelligenten Nutzung von Infrastruktur.
Saschas Mission: Das Thema Smart City im Rahmen von handfesten Projekten erlebbar machen. Seine Überzeugung: Das gelingt nur durch Vernetzung der richtigen Kooperationspartner aus öffentlicher Hand, Wirtschaft und Forschung.

Sascha Berger

Sascha Berger

Velopa
Head of Business Development & Projects

Sascha Berger ist bei der Velopa AG zuständig für die Geschäftsfeldentwicklung, Digitalisierung und Innovation. Er beschäftigt sich seit vielen Jahren auf nationaler und internationaler Ebene mit Lösungen und Produkten für die intelligente Stadt der Zukunft. Velopa unterstützt Städtepartner bei der erfolgreichen Umsetzung von Smart-City-Projekten in Verbindung mit der intelligenten Nutzung von Infrastruktur.
Saschas Mission: Das Thema Smart City im Rahmen von handfesten Projekten erlebbar machen. Seine Überzeugung: Das gelingt nur durch Vernetzung der richtigen Kooperationspartner aus öffentlicher Hand, Wirtschaft und Forschung.

Silvia Arnold ist stark engagiert und hat fundierte Kompetenzen im Bereich der nachhaltigen Stadtentwicklung. Nach mehrjähriger Berufserfahrung im Ausland, unter anderem bei EUROCITIES in Brüssel und bei UN-Environment (UNO-Umweltprogramm) in Peking, wohnt sie seit 2018 mit ihrer Familie in Bern und arbeitet bei Losinger Marazzi. Als stolze «adoptierte Bernerin» unterstützt Silvia den Smart City Verein als Vorstandsmitglied und Kassierin.

img_team_arnold_silvia

Silvia Arnold

Losinger Marazzi AG
Marketing & Innovation

Silvia Arnold ist stark engagiert und hat fundierte Kompetenzen im Bereich der nachhaltigen Stadtentwicklung. Nach mehrjähriger Berufserfahrung im Ausland, unter anderem bei EUROCITIES in Brüssel und bei UN-Environment (UNO-Umweltprogramm) in Peking, wohnt sie seit 2018 mit ihrer Familie in Bern und arbeitet bei Losinger Marazzi. Als stolze «adoptierte Bernerin» unterstützt Silvia den Smart City Verein als Vorstandsmitglied und Kassierin.

Simon Widmer ist Bereichsleiter von «SchlaueBox», einer innovativen Paketfach- und Depotanlage des Unternehmens Huber AG. Die SchlaueBox findet Anwendung für Wohnimmobilien sowie für den Detailhandel im Innen- und Aussenbereich. Das System wurde neu auch für den öffentlichen Bereich konzipiert und soll sich im Bereich Smart City etablieren. Simons Mission: Die SchlaueBox soll nachhaltig die städtische Infrastruktur beeinflussen und verbessern, indem der Lieferdienstverkehr auf strategisch zentrale Punkte verlagert wird und die Quartiere so entlastet werden können.

edt_bilder_daniel_binggeli

Simon Widmer

Huber AG
Bereichsleiter SchlaueBox

Simon Widmer ist Bereichsleiter von «SchlaueBox», einer innovativen Paketfach- und Depotanlage des Unternehmens Huber AG. Die SchlaueBox findet Anwendung für Wohnimmobilien sowie für den Detailhandel im Innen- und Aussenbereich. Das System wurde neu auch für den öffentlichen Bereich konzipiert und soll sich im Bereich Smart City etablieren. Simons Mission: Die SchlaueBox soll nachhaltig die städtische Infrastruktur beeinflussen und verbessern, indem der Lieferdienstverkehr auf strategisch zentrale Punkte verlagert wird und die Quartiere so entlastet werden können.

Stephan Haller BFH

Prof. Stephan Haller ist Dozent für e-Government, Projektmanagement und Enterprise Architecture am Institut Public Sector Transformation der Berner Fachhochschule. Seine Forschungsinteressen drehen sich um die Smart City: im Zentrum stehen die Anwendung von Technologien wie Linked Open Data und das Internet der Dinge (IoT), andererseits Fragen der Strategie und Partizipation. Stephan Haller war 20 Jahre in der IoT Forschung und 15 Jahre bei SAP in Japan, Deutschland und der Schweiz tätig. Seit 2004 ist er an der Akquise, Leitung und Verwaltung von EU-finanzierten Forschungsprojekten in den Bereichen IoT und Smart City beteiligt.

Stephan Haller BFH

Stephan Haller

Institut Public Sector Transformation
Professor BFH

Prof. Stephan Haller ist Dozent für e-Government, Projektmanagement und Enterprise Architecture am Institut Public Sector Transformation der Berner Fachhochschule. Seine Forschungsinteressen drehen sich um die Smart City: im Zentrum stehen die Anwendung von Technologien wie Linked Open Data und das Internet der Dinge (IoT), andererseits Fragen der Strategie und Partizipation. Stephan Haller war 20 Jahre in der IoT Forschung und 15 Jahre bei SAP in Japan, Deutschland und der Schweiz tätig. Seit 2004 ist er an der Akquise, Leitung und Verwaltung von EU-finanzierten Forschungsprojekten in den Bereichen IoT und Smart City beteiligt.

edt_bilder_scvb

Stephan Juen

Stadt Thun
Smart-City-Verantwortlicher

Tina Haisch ist Professorin für Innovation und Raum an der Hochschule für Wirtschaft, Fachhochschule Nordwestschweiz und Unternehmerin (Raumwirtschaft, Studio Creafutura). Sie ist im Vorstand der Schweizerischen Studiengesellschaft für Raumordnung und Regionalpolitik (ROREP) und berät seit 2008 Organisationen und Regionen im Bereich Innovationsförderung und wirtschaftliche Regionalentwicklung. Tina ist ausgewiesene Expertin für alle NRP-relevante Fragestellungen und Kooperationsprojekte auf verschiedenen politischen Ebenen. Sie leitet zurzeit verschiedene Projekte, die sich mit innovativen Arealentwicklungen und Reallabors beschäftigen.

Tina_Haisch

Tina Haisch

Fachhochschule Nordwestschweiz
Prof. Dr. Leiterin Innovation und Raum

Tina Haisch ist Professorin für Innovation und Raum an der Hochschule für Wirtschaft, Fachhochschule Nordwestschweiz und Unternehmerin (Raumwirtschaft, Studio Creafutura). Sie ist im Vorstand der Schweizerischen Studiengesellschaft für Raumordnung und Regionalpolitik (ROREP) und berät seit 2008 Organisationen und Regionen im Bereich Innovationsförderung und wirtschaftliche Regionalentwicklung. Tina ist ausgewiesene Expertin für alle NRP-relevante Fragestellungen und Kooperationsprojekte auf verschiedenen politischen Ebenen. Sie leitet zurzeit verschiedene Projekte, die sich mit innovativen Arealentwicklungen und Reallabors beschäftigen.