Our Experts have special skills in the field of Smart-City-Projects and Digital Transformation.

Unsere Expert*innen

Unsere Expert*innen unterstützen Smart-City-Projekte in Stadt und Region Bern mit ihrem Know-how.
Alain Bützberger

Alain Bützberger ist Gründer und Verwaltungsratspräsident der SWISSTRAFFIC AG. Seine Mission: Durch innovative Mobilitäts- lösungen die Lebensqualität der Bürgerinnen und Bürger verbessern. Gemeinsam mit seinem Team gestaltet er vorhandene Infrastruktur mit AI-Software intelligent und unter strenger Einhaltung aller Datenschutzrichtlinien. Stichwörter: Multimodale Zählungen, Langsamverkehr, Radverkehr, e-Bikes, e-Fahrzeuge, CO2, Umweltzonen, Ladestationen, COVID-19.

Alain Bützberger

Alain Bützberger

SWISSTRAFFIC AG
Founder & VRP

Alain Bützberger ist Gründer und Verwaltungsratspräsident der SWISSTRAFFIC AG. Seine Mission: Durch innovative Mobilitäts- lösungen die Lebensqualität der Bürgerinnen und Bürger verbessern. Gemeinsam mit seinem Team gestaltet er vorhandene Infrastruktur mit AI-Software intelligent und unter strenger Einhaltung aller Datenschutzrichtlinien. Stichwörter: Multimodale Zählungen, Langsamverkehr, Radverkehr, e-Bikes, e-Fahrzeuge, CO2, Umweltzonen, Ladestationen, COVID-19.

Alice Baumann ist Geschäftsführerin der your Consultant AG und Vorstandsmitglied unseres Vereins. Sie teilt mit uns ihre Leidenschaft für Smart City und Circular Economy. Daneben begleitet sie Führungskräfte und innovative Kundenprojekte – und vertraut dabei auf partnerschaftliche Ökosysteme. Unseren Verein unterstützt sie mit zukunftsweisenden Ideen und als humorvolle Moderatorin unserer Events.

img_team_baumann_alice_03

Alice Baumann

your Consultant AG
Geschäftsführerin, Mitgründerin Urban Future Lab, Urbane Dörfer

Alice Baumann ist Geschäftsführerin der your Consultant AG und Vorstandsmitglied unseres Vereins. Sie teilt mit uns ihre Leidenschaft für Smart City und Circular Economy. Daneben begleitet sie Führungskräfte und innovative Kundenprojekte – und vertraut dabei auf partnerschaftliche Ökosysteme. Unseren Verein unterstützt sie mit zukunftsweisenden Ideen und als humorvolle Moderatorin unserer Events.

Andrea_Gribi_ewb

Andrea Gribi leitet Smart-City-Projekte bei Energie Wasser Bern und koordiniert die verschiedenen Stakeholder. Sie hat bereits in verschiedenen Ländern gelebt und dadurch vielfältige Erfahrungen gesammelt, wie eine Stadt smarter oder eben weniger smart sein kann. Dabei lernte Andrea aber auch, dass die Lösungen für die Städte unterschiedlich aussehen können. Zentral ist, dass sie einen Mehrwert für die Bewohner*innen bieten.

 

Andrea_Gribi_ewb

Andrea Gribi

ewb
Senior Business Consultant

Andrea Gribi leitet Smart-City-Projekte bei Energie Wasser Bern und koordiniert die verschiedenen Stakeholder. Sie hat bereits in verschiedenen Ländern gelebt und dadurch vielfältige Erfahrungen gesammelt, wie eine Stadt smarter oder eben weniger smart sein kann. Dabei lernte Andrea aber auch, dass die Lösungen für die Städte unterschiedlich aussehen können. Zentral ist, dass sie einen Mehrwert für die Bewohner*innen bieten.

 

Andreas Wehrle interessiert sich für nachhaltige und moderne Städte, für die Verbindung von Mensch und Technologie sowie für die Wissensgewinnung durch Datenauswertung. Als Berater unterstützt er Unternehmen aus dem Immobilienbereich, welche ihre Prozesse und IT-Landschaft modernisieren möchten. Dank seinem interdisziplinären Studium und der Berufstätigkeit im In- und Ausland verfügt Andreas über einen breiten Erfahrungsschatz, welcher im Bereich IT, Data Analytics und Produktmanagement eingesetzt werden kann.

edt_bilder_daniel_binggeli

Andreas Wehrle

pom+Consulting AG
Senior Consultant

Andreas Wehrle interessiert sich für nachhaltige und moderne Städte, für die Verbindung von Mensch und Technologie sowie für die Wissensgewinnung durch Datenauswertung. Als Berater unterstützt er Unternehmen aus dem Immobilienbereich, welche ihre Prozesse und IT-Landschaft modernisieren möchten. Dank seinem interdisziplinären Studium und der Berufstätigkeit im In- und Ausland verfügt Andreas über einen breiten Erfahrungsschatz, welcher im Bereich IT, Data Analytics und Produktmanagement eingesetzt werden kann.

Anita Horner

Anita Horner ist Gründerin des Immo Solutions Atelier und bietet kreative Lösungsansätze in der strategischen und operativen Vermarktung von Rendite-Immobilien. Seit 2021 ist sie Prüfungsexpertin für den Lehrgang «Immobilienvermarkter / Immobilienvermarkterin» des SVIT Romandie. Sie präsidiert seit 2018 das Netzwerk Wipswiss, das Schweizer Netzwerk für Führungsfrauen in der Immobilienbranche. Mit Begeisterung ist Anita seit ihrer Firmengründung beim Smart City Verein Bern dabei – sie freut sich dazu beizutragen, Themen wie «Smart City» und «Circular Economy» Realität werden zu lassen.

Anita Horner

Anita Horner

Immo Atelier Solutions
Founder

Anita Horner ist Gründerin des Immo Solutions Atelier und bietet kreative Lösungsansätze in der strategischen und operativen Vermarktung von Rendite-Immobilien. Seit 2021 ist sie Prüfungsexpertin für den Lehrgang «Immobilienvermarkter / Immobilienvermarkterin» des SVIT Romandie. Sie präsidiert seit 2018 das Netzwerk Wipswiss, das Schweizer Netzwerk für Führungsfrauen in der Immobilienbranche. Mit Begeisterung ist Anita seit ihrer Firmengründung beim Smart City Verein Bern dabei – sie freut sich dazu beizutragen, Themen wie «Smart City» und «Circular Economy» Realität werden zu lassen.

Barbara Jordan Ormera AG

Die digitale Transformation von gesamtheitlichen Lösungen kann unser Leben vereinfachen, davon ist Barbara Jordan überzeugt. Als Projektleiterin beim Startup Ormera AG berät sie deshalb Kunden bei der digitalen Verrechnung von selber produziertem Strom – vollautomatisch und datensicher über eine Blockchain. Erneuerbare Energien und das Potential von Smart Buildings sind so für jeden und jede einfacher zugänglich und machen unsere Städte nachhaltig zu einem attraktiven Lebensraum.

Barbara Jordan Ormera AG

Barbara Jordan

Ormera AG
Business Development Smart Building

Die digitale Transformation von gesamtheitlichen Lösungen kann unser Leben vereinfachen, davon ist Barbara Jordan überzeugt. Als Projektleiterin beim Startup Ormera AG berät sie deshalb Kunden bei der digitalen Verrechnung von selber produziertem Strom – vollautomatisch und datensicher über eine Blockchain. Erneuerbare Energien und das Potential von Smart Buildings sind so für jeden und jede einfacher zugänglich und machen unsere Städte nachhaltig zu einem attraktiven Lebensraum.

Benno Degen ist Niederlassungsleiter der Losinger Marazzi AG in Bern. Er ist ein globaler Denker, der lokal agiert und den Menschen in den Mittelpunkt stellt. Benno ist nicht nur von Smart Citys, Kreislaufwirtschaft und digitaler Transformation überzeugt, sondern vermittelt diese Schlüsselwörter auch weiter. Losinger Marazzi ist stolz darauf, Mitglied des Smart City Vereins zu sein, denn durch die intelligente Vernetzung von Infrastruktursystemen werden breit gefächerte Leistung geboten und die Lebensqualität wird bei minimalem Ressourcenverbrauch gesteigert.

edt_bilder_scvb

Benno Degen

Losinger Marazzi
Niederlassungsleiter Bern

Benno Degen ist Niederlassungsleiter der Losinger Marazzi AG in Bern. Er ist ein globaler Denker, der lokal agiert und den Menschen in den Mittelpunkt stellt. Benno ist nicht nur von Smart Citys, Kreislaufwirtschaft und digitaler Transformation überzeugt, sondern vermittelt diese Schlüsselwörter auch weiter. Losinger Marazzi ist stolz darauf, Mitglied des Smart City Vereins zu sein, denn durch die intelligente Vernetzung von Infrastruktursystemen werden breit gefächerte Leistung geboten und die Lebensqualität wird bei minimalem Ressourcenverbrauch gesteigert.

Claudine Esseiva_Expertin

Claudine Esseiva ist stv. Geschäftsführerin der Hauptstadtregion Schweiz und Partnerin bei der Kommunikationsagentur furrerhugi. Politisch ist sie als Berner FDP-Stadträtin engagiert (Mitglied der Aufsichtskommission). Die gebürtige Freiburgerin ist ein Kind des Röstigrabens, hat an der Fachhochschule für Wirtschaft in Freiburg ihren Master in Entrepreneurship gemacht und war lange mit ihrer eigenen Branding Agentur unterwegs. Sie setzt sich für innovative Lösungen ein, sei dies im Bereich des Verkehrs, des Bauens oder der Infrastruktur. Sie engagiert sich im Vorstand von Smart City Bern für die optimale Vernetzung von Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Verwaltung, damit unsere Region smarter wird – zum Wohle der Bevölkerung.

Claudine Esseiva_Expertin

Claudine Esseiva

Hauptstadtregion Schweiz
Stv. Geschäftsführerin, Partnerin bei furrerhugi.

Claudine Esseiva ist stv. Geschäftsführerin der Hauptstadtregion Schweiz und Partnerin bei der Kommunikationsagentur furrerhugi. Politisch ist sie als Berner FDP-Stadträtin engagiert (Mitglied der Aufsichtskommission). Die gebürtige Freiburgerin ist ein Kind des Röstigrabens, hat an der Fachhochschule für Wirtschaft in Freiburg ihren Master in Entrepreneurship gemacht und war lange mit ihrer eigenen Branding Agentur unterwegs. Sie setzt sich für innovative Lösungen ein, sei dies im Bereich des Verkehrs, des Bauens oder der Infrastruktur. Sie engagiert sich im Vorstand von Smart City Bern für die optimale Vernetzung von Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Verwaltung, damit unsere Region smarter wird – zum Wohle der Bevölkerung.

Daniel Binggeli Puzzle ITC

Daniel Binggeli ist COO und Leiter eines Softwareentwicklungsbereichs bei Puzzle ITC. Seit Jahren beschäftigt er sich als Software Engineer und Berater damit, die Welt smarter zu machen. Als naturverbundener Mensch, pflegt er einen Obst und Gemüsegarten nach dem Prinzip der Permakultur. Der Einsatz moderner offener Technologie für eine lebenswerte Zukunft ist seine Passion.

Daniel Binggeli Puzzle ITC

Daniel Binggeli

Puzzle ITC
COO, Head of Software Development /dev/tre

Daniel Binggeli ist COO und Leiter eines Softwareentwicklungsbereichs bei Puzzle ITC. Seit Jahren beschäftigt er sich als Software Engineer und Berater damit, die Welt smarter zu machen. Als naturverbundener Mensch, pflegt er einen Obst und Gemüsegarten nach dem Prinzip der Permakultur. Der Einsatz moderner offener Technologie für eine lebenswerte Zukunft ist seine Passion.

Experte Daniel Fischer

Ein Weg beginnt, wenn man ihn geht. Diese Einstellung motiviert Daniel Fischer immer wieder, sich neuen Herausforderungen zu stellen und die Extrameile zu gehen. Er ist Senior Produkt Manager für New Business & Technology bei der dormakaba Schweiz AG. Als Techniker ist er 1996 zur damaligen KABA AG gestossen und seine Neugier hat ihn zu seiner aktuellen Position geführt. Daniel bringt 25 Jahre Erfahrung im Bereich Zutrittskontrolle, Schliessanlagen und Personenfluss mit. Er sorgt mit seinem Know-how für sicheren Zugang, regelt das Schlüsselmanagement und die digitalen Berechtigungen zu den Türen in der Smart City.

Experte Daniel Fischer

Daniel Fischer

dormakaba Schweiz AG
Senior Produkt Manager New Business & Technology

Ein Weg beginnt, wenn man ihn geht. Diese Einstellung motiviert Daniel Fischer immer wieder, sich neuen Herausforderungen zu stellen und die Extrameile zu gehen. Er ist Senior Produkt Manager für New Business & Technology bei der dormakaba Schweiz AG. Als Techniker ist er 1996 zur damaligen KABA AG gestossen und seine Neugier hat ihn zu seiner aktuellen Position geführt. Daniel bringt 25 Jahre Erfahrung im Bereich Zutrittskontrolle, Schliessanlagen und Personenfluss mit. Er sorgt mit seinem Know-how für sicheren Zugang, regelt das Schlüsselmanagement und die digitalen Berechtigungen zu den Türen in der Smart City.

Edy Portmann

Edy Portmann ist Informatikprofessor der Schweizerischen Post am Human-IST Institut der Universität Freiburg sowie Vorstandsmitglied der Schweizerischen Informatikgesellschaft. Zu seinen transdisziplinären Forschungs- schwerpunkten zählt das Thema Soft und Cognitive Computing sowie dessen Anwendung auf Städte. Nach einer Lehre als Elektrotechniker studierte er Wirtschaftsinformatik und promovierte in Fuzzy Systems. Edy war u.a. bei Swisscom, PwC und EY tätig. Zudem forschte er an den Universitäten Singapur, Berkeley und Bern.

Edy Portmann

Edy Portmann

Human-IST Institut Universität Freiburg
Prof. Dr. sc. inf.

Edy Portmann ist Informatikprofessor der Schweizerischen Post am Human-IST Institut der Universität Freiburg sowie Vorstandsmitglied der Schweizerischen Informatikgesellschaft. Zu seinen transdisziplinären Forschungs- schwerpunkten zählt das Thema Soft und Cognitive Computing sowie dessen Anwendung auf Städte. Nach einer Lehre als Elektrotechniker studierte er Wirtschaftsinformatik und promovierte in Fuzzy Systems. Edy war u.a. bei Swisscom, PwC und EY tätig. Zudem forschte er an den Universitäten Singapur, Berkeley und Bern.

Fabian Scherer ist Senior Projektleiter bei den SBB sowie Mitgründer und Vereinspräsident des Smart City Vereins Bern. Er engagiert sich seit 2018 für Smart City – in einem ETH Spin-Off, als Leiter von Corporate Startups (z.B. SBB Green Class) oder durch die langjährige Auseinandersetzung mit der digitalen Transformation. Sein Geschick im Aufbau von Innovationspartnerschaften und Geschäfts- modellen sowie seine Begeisterung für das  Voranbringen nachhaltiger Entwicklung sind ein starker Motor für den Verein. Und er schätzt das Menschliche in der Smart-City-Community fast noch mehr als den Fachaustausch.

img_team_scherer_fabian

Fabian Scherer

SBB AG
Senior Projektleiter Innovation, Präsident Smart City Verein Bern

Fabian Scherer ist Senior Projektleiter bei den SBB sowie Mitgründer und Vereinspräsident des Smart City Vereins Bern. Er engagiert sich seit 2018 für Smart City – in einem ETH Spin-Off, als Leiter von Corporate Startups (z.B. SBB Green Class) oder durch die langjährige Auseinandersetzung mit der digitalen Transformation. Sein Geschick im Aufbau von Innovationspartnerschaften und Geschäfts- modellen sowie seine Begeisterung für das  Voranbringen nachhaltiger Entwicklung sind ein starker Motor für den Verein. Und er schätzt das Menschliche in der Smart-City-Community fast noch mehr als den Fachaustausch.

Harald Schrödl Losinger Marazzi

Harald Schrödl interessiert sich für Nachhaltig-keitsaspekte in der Entwicklung und Nutzung von Siedlungen, für die Digitalisierung der Prozesse und natürlich auch für Building Information Modeling (BIM). Seine Interessen umfassen weiter ReUse/Circular Economy, den Umgang mit innovativen Materialien und die Projektentwicklung anhand von neuen Herangehensweisen.

Harald Schrödl Losinger Marazzi

Harald Schrödl

Losinger Marazzi
Leiter Immobilienentwicklung Bern Mittelland

Harald Schrödl interessiert sich für Nachhaltig-keitsaspekte in der Entwicklung und Nutzung von Siedlungen, für die Digitalisierung der Prozesse und natürlich auch für Building Information Modeling (BIM). Seine Interessen umfassen weiter ReUse/Circular Economy, den Umgang mit innovativen Materialien und die Projektentwicklung anhand von neuen Herangehensweisen.

Jonas Urwyler Experte

Jonas Urwyler ist der Standortleiter von TIER Mobility in Bern. Der gebürtige Murtner ist studierter Ökonom und hat in Kooperation mit Michael E. Porter der Harvard Business School Smart Citys untersucht. Seine Mission: Change mobility for good. Shared Mobility und die Digitalisierung der Städte sieht er als zentralen Aspekt für eine nachhaltige Entwicklung. Zusammen mit seinem Team verfolgt er das ambitionierte Ziel in jeder Schweizer Stadt eine Shared Micro Mobility Lösung anzubieten, seien dies E-Scooters, E-Bikes, E-Mopeds oder was die Zukunft uns noch bringen mag.

Jonas Urwyler Experte

Jonas Urwyler

TIER Mobility Suisse GmbH
Standortleiter Bern

Jonas Urwyler ist der Standortleiter von TIER Mobility in Bern. Der gebürtige Murtner ist studierter Ökonom und hat in Kooperation mit Michael E. Porter der Harvard Business School Smart Citys untersucht. Seine Mission: Change mobility for good. Shared Mobility und die Digitalisierung der Städte sieht er als zentralen Aspekt für eine nachhaltige Entwicklung. Zusammen mit seinem Team verfolgt er das ambitionierte Ziel in jeder Schweizer Stadt eine Shared Micro Mobility Lösung anzubieten, seien dies E-Scooters, E-Bikes, E-Mopeds oder was die Zukunft uns noch bringen mag.

Jonathan Gimmel Experte

Wie kann die Stadt Bern die Chancen des digitalen Wandels zukunftsorientiert nutzen, um Bern für alle smarter, nachhaltiger und inklusiver zu gestalten? Und dabei gemeinsam mit wichtigen Akteuren innovative Lösungen erarbeiten, um der Bevölkerung mit zeitgemässen Services mehr Lebensqualität zu bieten? Mit diesen herausfordernden Fragen beschäftigt sich Jonathan Gimmel als Leiter Digital Stadt Bern. Er ist Vorsitzender der Konferenz Digital Stadt Bern, welche für die städtische Digitalstrategie, die Ressourcensteuerung und Fragen rund um die digitale Transformation verantwortlich ist.

Jonathan Gimmel Experte

Jonathan Gimmel

Stadt Bern
Leiter Personal, Finanzen & Digitale Entwicklung, Stadt Bern

Wie kann die Stadt Bern die Chancen des digitalen Wandels zukunftsorientiert nutzen, um Bern für alle smarter, nachhaltiger und inklusiver zu gestalten? Und dabei gemeinsam mit wichtigen Akteuren innovative Lösungen erarbeiten, um der Bevölkerung mit zeitgemässen Services mehr Lebensqualität zu bieten? Mit diesen herausfordernden Fragen beschäftigt sich Jonathan Gimmel als Leiter Digital Stadt Bern. Er ist Vorsitzender der Konferenz Digital Stadt Bern, welche für die städtische Digitalstrategie, die Ressourcensteuerung und Fragen rund um die digitale Transformation verantwortlich ist.

Kathrin Engler Expertin

Kathrin Engler erprobt als Projektleiterin des Zentrums für Innovation und Digitalisierung (ZID) innovative Technologien und Geschäftsmodelle unter realen Bedingungen, dies gemeinsam mit Startups und Partnern aus Industrie und Wissenschaft. Das ZID ist Teil des Ökosystems Bernapark, wo gerade ein innovatives urbanes Quartier entsteht: Es vereint Wohnen, Arbeiten und Freizeit an einem Ort. Kathrin beschäftigt sich mit verschiedensten Fragestellungen: Wie sieht das Wohnen der Zukunft aus, welche neuen Kundenbedürfnisse entstehen dabei? Wie können wir die Lebensqualität erhöhen und gleichzeitig Ressourcen einsparen? Wie kann IoT unseren Alltag vereinfachen? Das Reallabor Bernapark liefert die Antworten.

Kathrin Engler Expertin

Kathrin Engler

Zentrum für Innovation und Digitalisierung Bernapark AG
Projektleiterin Innovationsservices

Kathrin Engler erprobt als Projektleiterin des Zentrums für Innovation und Digitalisierung (ZID) innovative Technologien und Geschäftsmodelle unter realen Bedingungen, dies gemeinsam mit Startups und Partnern aus Industrie und Wissenschaft. Das ZID ist Teil des Ökosystems Bernapark, wo gerade ein innovatives urbanes Quartier entsteht: Es vereint Wohnen, Arbeiten und Freizeit an einem Ort. Kathrin beschäftigt sich mit verschiedensten Fragestellungen: Wie sieht das Wohnen der Zukunft aus, welche neuen Kundenbedürfnisse entstehen dabei? Wie können wir die Lebensqualität erhöhen und gleichzeitig Ressourcen einsparen? Wie kann IoT unseren Alltag vereinfachen? Das Reallabor Bernapark liefert die Antworten.

Marco Fuster Experte

Marco Fuster leitet den Bereich Unternehmensentwicklung bei BERNMOBIL. In dieser Rolle beschäftigt er sich mit der Unternehmensstrategie, deren Umsetzung und der damit zusammenhängenden Innovationstätigkeit des Unternehmens. Die Zukunft der Mobilität und der sich daraus ergebenden Chancen und Risiken für einen städtischen Verkehrsbetrieb haben er und sein Team stets im Blick. Er hat ursprünglich an der Universität Bern Volks- und Betriebswirtschaftslehre studiert und engagiert sich seit einigen Jahren als Assessor im weltumspannenden Projektmanagementverband IPMA.

Marco Fuster Experte

Marco Fuster

Bernmobil
Leiter Unternehmensentwicklung

Marco Fuster leitet den Bereich Unternehmensentwicklung bei BERNMOBIL. In dieser Rolle beschäftigt er sich mit der Unternehmensstrategie, deren Umsetzung und der damit zusammenhängenden Innovationstätigkeit des Unternehmens. Die Zukunft der Mobilität und der sich daraus ergebenden Chancen und Risiken für einen städtischen Verkehrsbetrieb haben er und sein Team stets im Blick. Er hat ursprünglich an der Universität Bern Volks- und Betriebswirtschaftslehre studiert und engagiert sich seit einigen Jahren als Assessor im weltumspannenden Projektmanagementverband IPMA.

Markus Bacher - Experte Smart City Verein Bern

Bikesharing ist für kurze Strecken die ideale Ergänzung zu privaten und öffentlichen Transportmitteln: Es entlastet den Verkehr in der Innenstadt und erhöht die Attraktivität des öffentlichen Verkehrs. Dafür stehen wir als PubliBike. Unser Ziel ist es, eine sanfte, flexible und nachhaltige Mobilitätslösung anzubieten, die für alle zugänglich ist. Mit dieser Mission ist Markus Bacher als CEO mit PubliBike unterwegs. Persönlich bringt er 20 Jahre Erfahrung in Management und Digitalisierung mit. Vor PubliBike war er unteranderem COO und CIO der Informatik der Schweizerischen Post AG.

Markus Bacher - Experte Smart City Verein Bern

Markus Bacher

PubliBike AG
CEO

Bikesharing ist für kurze Strecken die ideale Ergänzung zu privaten und öffentlichen Transportmitteln: Es entlastet den Verkehr in der Innenstadt und erhöht die Attraktivität des öffentlichen Verkehrs. Dafür stehen wir als PubliBike. Unser Ziel ist es, eine sanfte, flexible und nachhaltige Mobilitätslösung anzubieten, die für alle zugänglich ist. Mit dieser Mission ist Markus Bacher als CEO mit PubliBike unterwegs. Persönlich bringt er 20 Jahre Erfahrung in Management und Digitalisierung mit. Vor PubliBike war er unteranderem COO und CIO der Informatik der Schweizerischen Post AG.

Experte Martin Christ

Martin Christ ist seit 2002 Regionalleiter Verkauf Total Access Time & Access Solution bei der dormakaba Schweiz AG. Seit vielen Jahren berät er seine Kund*innen in der Region Bern und Solothurn. Im Smart City Verein Bern sorgt Martin für massgeschneiderte Zutrittsmanagementsysteme und im Bernapark hat er sich für die Umsetzung einer neuen Technologie – Mobile Access – engagiert. Damit benötigen Mieter*innen nicht mehr unbedingt einen klassischen Schlüssel, sondern können Türen auch mit dem Smartphone öffnen. Martin begeistert sich für neue Technologien und deren Möglichkeiten – er findet für jedes Projekt die massgeschneiderte Lösung.

Experte Martin Christ

Martin Christ

dormakaba Schweiz AG
Regionalleiter Verkauf Total Access Time & Access Solution

Martin Christ ist seit 2002 Regionalleiter Verkauf Total Access Time & Access Solution bei der dormakaba Schweiz AG. Seit vielen Jahren berät er seine Kund*innen in der Region Bern und Solothurn. Im Smart City Verein Bern sorgt Martin für massgeschneiderte Zutrittsmanagementsysteme und im Bernapark hat er sich für die Umsetzung einer neuen Technologie – Mobile Access – engagiert. Damit benötigen Mieter*innen nicht mehr unbedingt einen klassischen Schlüssel, sondern können Türen auch mit dem Smartphone öffnen. Martin begeistert sich für neue Technologien und deren Möglichkeiten – er findet für jedes Projekt die massgeschneiderte Lösung.

Martina Egli Zeilenwerk GmbH

Digitale Transformation im Bereich von Smart City war schon immer Dreh- und Angelpunkt von Martina Eglis Karriere. Bei Tesla hat sie die Elektromobilität in der Region Winterthur und St. Gallen vorangetrieben. Im Master in Business Innovation schrieb sie ihre Masterarbeit zum Thema «Bürgerpartizipation in Smart Cities». Und auch bei ihrer jetzigen Position als Co-CEO bei der Digitalagentur Zeilenwerk beschäftigt sie sich weiterhin mit dem Thema Smart City, indem sie diverse Kunden unterstützt, ihr Digitalisierungs-Potential Projekt für Projekt zu realisieren.

Martina Egli Zeilenwerk GmbH

Martina Egli

Zeilenwerk GmbH
Co-CEO

Digitale Transformation im Bereich von Smart City war schon immer Dreh- und Angelpunkt von Martina Eglis Karriere. Bei Tesla hat sie die Elektromobilität in der Region Winterthur und St. Gallen vorangetrieben. Im Master in Business Innovation schrieb sie ihre Masterarbeit zum Thema «Bürgerpartizipation in Smart Cities». Und auch bei ihrer jetzigen Position als Co-CEO bei der Digitalagentur Zeilenwerk beschäftigt sie sich weiterhin mit dem Thema Smart City, indem sie diverse Kunden unterstützt, ihr Digitalisierungs-Potential Projekt für Projekt zu realisieren.

Mathew Thekkekara

Mathew Thekkekara absolvierte eine Weiterbildung in Automatisierungstechnik an der Höheren Fachschule Bern, sowie ein B.Sc. Studium in Informatik mit Vertiefung in IT-Security an der Berner Fachhochschule. Beruflich betätigt sich Mathew als Mitglied der Geschäftsleitung sowie Verwaltungsratsmitglied des Schweizer Unternehmen SECURIX AG. Die SECURIX engagiert sich für die IT-Sicherheit von KMUs bis hin zu Großunternehmen in der D-A-CH-Region. Als IT-Enthusiast und junger Unternehmer setzt sich Mathew Thekkekara gemeinsam mit der SECURIX AG für Nachhaltigkeit und Innovation ein.

Mathew Thekkekara

Mathew Thekkekara

SECURIX AG
Member of Executive Management

Mathew Thekkekara absolvierte eine Weiterbildung in Automatisierungstechnik an der Höheren Fachschule Bern, sowie ein B.Sc. Studium in Informatik mit Vertiefung in IT-Security an der Berner Fachhochschule. Beruflich betätigt sich Mathew als Mitglied der Geschäftsleitung sowie Verwaltungsratsmitglied des Schweizer Unternehmen SECURIX AG. Die SECURIX engagiert sich für die IT-Sicherheit von KMUs bis hin zu Großunternehmen in der D-A-CH-Region. Als IT-Enthusiast und junger Unternehmer setzt sich Mathew Thekkekara gemeinsam mit der SECURIX AG für Nachhaltigkeit und Innovation ein.

Matthias Egli Ormera

Erneuerbare Energien, Nachhaltigkeit und die Entwicklung lebenswerter Städte dank neuer Technologien – mit diesen Themen beschäftigt sich Matthias in unterschiedlichen Projekten. Matthias ist Gründer von Sunraising, einer Crowdfunding-Plattform zur Finanzierung von Photovoltaik-Anlagen, und er ist Mitgründer des Startups Ormera, dessen Plattform die Verrechnung von Energie in Immobilien vereinfacht. Matthias hat bereits als glp-Stadtrat die Smart-City-Strategie für Bern auf politischer Ebene vorangetrieben und gleichzeitig den Verein Smart City Bern mitgegründet.

Matthias Egli Ormera

Matthias Egli

Ormera AG
Co-CEO, Präsident Sunraising

Erneuerbare Energien, Nachhaltigkeit und die Entwicklung lebenswerter Städte dank neuer Technologien – mit diesen Themen beschäftigt sich Matthias in unterschiedlichen Projekten. Matthias ist Gründer von Sunraising, einer Crowdfunding-Plattform zur Finanzierung von Photovoltaik-Anlagen, und er ist Mitgründer des Startups Ormera, dessen Plattform die Verrechnung von Energie in Immobilien vereinfacht. Matthias hat bereits als glp-Stadtrat die Smart-City-Strategie für Bern auf politischer Ebene vorangetrieben und gleichzeitig den Verein Smart City Bern mitgegründet.

Matthias Stürmer Universiät Bern

Matthias Stürmer ist Leiter Digitale Nachhaltigkeit am Institut für Informatik der Universität Bern. In der Lehre, Forschung und Beratung befasst er sich mit Digitalisierungs-Themen wie der digitalen Nachhaltigkeit, künstlicher Intelligenz, Blockchain und Smart Contracts, Open Government, Smart City und öffentliche Beschaffung. Matthias Stürmer ist Präsident des Digital Impact Network, Vizepräsident von CH Open und Vorstands- mitglied von Opendata.ch. Als Teil der Arbeitsgruppe Smart Capital Region engagiert er sich für die Digitalisierung der Hauptstadtregion Schweiz.

Matthias Stürmer Universiät Bern

Matthias Stürmer

Universtät Bern
Leiter der Forschungsstelle Digitale Nachhaltigkeit

Matthias Stürmer ist Leiter Digitale Nachhaltigkeit am Institut für Informatik der Universität Bern. In der Lehre, Forschung und Beratung befasst er sich mit Digitalisierungs-Themen wie der digitalen Nachhaltigkeit, künstlicher Intelligenz, Blockchain und Smart Contracts, Open Government, Smart City und öffentliche Beschaffung. Matthias Stürmer ist Präsident des Digital Impact Network, Vizepräsident von CH Open und Vorstands- mitglied von Opendata.ch. Als Teil der Arbeitsgruppe Smart Capital Region engagiert er sich für die Digitalisierung der Hauptstadtregion Schweiz.

Als Querdenker und Vorwärtsmacher schafft Matthias Tobler neue Realitäten. Seine Leidenschaft gehört der Co-Kreation selbstbestimmter, zukunftsweisender Organisationen und Städte. Er ist Mitgründer von Firmen, Communities und Ökosystemen. Mit dem Projekt «Urbane Dörfer» bietet er Leistungen im Bereich der nutzer- getriebenen Stadtentwicklung sowie der Partizipation und dem Aufbau von zirkulären und kollaborativen Ökosystemen. Matthias fördert Innovationsprozesse und die Entwicklung selbstorganisierter und gemischt-genutzter Quartiere.

img_team_tobler_mathias

Matthias Tobler

Effinger, Urbane Dörfer
Mitgründer

Als Querdenker und Vorwärtsmacher schafft Matthias Tobler neue Realitäten. Seine Leidenschaft gehört der Co-Kreation selbstbestimmter, zukunftsweisender Organisationen und Städte. Er ist Mitgründer von Firmen, Communities und Ökosystemen. Mit dem Projekt «Urbane Dörfer» bietet er Leistungen im Bereich der nutzer- getriebenen Stadtentwicklung sowie der Partizipation und dem Aufbau von zirkulären und kollaborativen Ökosystemen. Matthias fördert Innovationsprozesse und die Entwicklung selbstorganisierter und gemischt-genutzter Quartiere.

Experte Nino Müller

Nino Müller ist Experte in Datenautomatisierung, Data Analytics, Machine Learning und Software Engineering. Er glaubt daran, dass wir mit der Verschmelzung von Technologie, sozialen Konzepten und Community Building unsere Städte der Zukunft designen sollten.

Experte Nino Müller

Nino Müller

Substring GmbH
Senior Software & Data Engineer, Geschäftsleitung

Nino Müller ist Experte in Datenautomatisierung, Data Analytics, Machine Learning und Software Engineering. Er glaubt daran, dass wir mit der Verschmelzung von Technologie, sozialen Konzepten und Community Building unsere Städte der Zukunft designen sollten.

Expertin Noora Buser

Wenn es um Open Innovation, systematisches Denken oder Transformation geht, ist man bei Noora Buser genau richtig. Neue Technologien und Digitalisierung sollen dafür eingesetzt werden, dass wir gemeinsam Lösungen für die Herausforderungen unserer Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt entwickeln. Mit dem PhD in Corporate Innovation an der Uni Bern sowie der Projektleitung bei Circular Economy Transition, bringt sie als Managing Partner vom Impact Hub Bern wertvolles Wissen ein.

Expertin Noora Buser

Noora Buser

Impact Hub Bern
Consulting

Wenn es um Open Innovation, systematisches Denken oder Transformation geht, ist man bei Noora Buser genau richtig. Neue Technologien und Digitalisierung sollen dafür eingesetzt werden, dass wir gemeinsam Lösungen für die Herausforderungen unserer Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt entwickeln. Mit dem PhD in Corporate Innovation an der Uni Bern sowie der Projektleitung bei Circular Economy Transition, bringt sie als Managing Partner vom Impact Hub Bern wertvolles Wissen ein.

Patrizio Bisante_Experte_Vorstand
Patrizio Bisante_Experte_Vorstand

Patrizio Bisante

Zühlke Engineering AG
Project Manager

Philipp Mattle engagiert sich für zukunftsorientierte, wirtschaftliche und innovative Lösungen im Umwelt- und Energiebereich. Sein Know-how liegt in den Themen Erneuerbare Energien, Nachhaltigkeit und Ressourceneffizienz. Seine Mission: Bauwerke und Infrastrukturen wirtschaftlich und nachhaltig gestalten – mit smarten Energielösungen und minimaler CO2-Belastung.

edt_bilder_daniel_binggeli

Philipp Mattle

Emch+Berger AG
Fachverantwortlicher Projektentwicklung Energie

Philipp Mattle engagiert sich für zukunftsorientierte, wirtschaftliche und innovative Lösungen im Umwelt- und Energiebereich. Sein Know-how liegt in den Themen Erneuerbare Energien, Nachhaltigkeit und Ressourceneffizienz. Seine Mission: Bauwerke und Infrastrukturen wirtschaftlich und nachhaltig gestalten – mit smarten Energielösungen und minimaler CO2-Belastung.

Experte Pietro Gagliardi

Pietro Gagliardi hatte bereits im Studium zum Maschinenbau-Ingenieur die Vision, einmal mit Hilfe von Technologie die Welt zu verändern – als CEO und Mitgründer von CLEVERON ist er heute auf einem guten Weg dazu. CLEVERON nutzt künstliche Intelligenz, um in grösseren Gebäuden Heizkosten, CO2-Emissionen und den Energieverbrauch zu reduzieren: Dank WLAN-gesteuerten Thermostatventilen und Sensoren sinken die Heizkosten um 25 bis 30%. Pietro und das CLEVERON-Team zeigen mit ihrem System, dass der Kampf gegen den Klimawandel auch Geld sparen kann.

Experte Pietro Gagliardi

Pietro Gagliardi

Cleveron AG
Mitbegründer und CEO

Pietro Gagliardi hatte bereits im Studium zum Maschinenbau-Ingenieur die Vision, einmal mit Hilfe von Technologie die Welt zu verändern – als CEO und Mitgründer von CLEVERON ist er heute auf einem guten Weg dazu. CLEVERON nutzt künstliche Intelligenz, um in grösseren Gebäuden Heizkosten, CO2-Emissionen und den Energieverbrauch zu reduzieren: Dank WLAN-gesteuerten Thermostatventilen und Sensoren sinken die Heizkosten um 25 bis 30%. Pietro und das CLEVERON-Team zeigen mit ihrem System, dass der Kampf gegen den Klimawandel auch Geld sparen kann.

Sang-II Kim

Sang-Il Kim ist Leiter der Abteilung Digitale Transformation beim Bundesamt für Gesundheit (BAG) und Mitglied der Geschäftsleitung. Er hat eine Ausbildung als Dr.med. in Humanmedizin und war als Radiologe in Hamburg tätig. Danach bildete er sich zum Informatiker weiter und arbeitete unter anderem für Siemens und die Schweizer Post. Seit 2015 ist er Dozent für Medizininformatik an der Berner Fachhochschule BFH. Seine Mission: Die Digitalisierung innerhalb des BAG vorantreiben und die Ziele der eHealth–Strategie mit allen Akteuren des Schweizer Gesundheitswesens erreichen. Im Fokus: Die Einführung des elektronischen Patientendossiers (EPD).

Sang-II Kim

Sang-II Kim

Bundesamt für Gesundheit BAG
Leiter Abteilung Digitale Transformation

Sang-Il Kim ist Leiter der Abteilung Digitale Transformation beim Bundesamt für Gesundheit (BAG) und Mitglied der Geschäftsleitung. Er hat eine Ausbildung als Dr.med. in Humanmedizin und war als Radiologe in Hamburg tätig. Danach bildete er sich zum Informatiker weiter und arbeitete unter anderem für Siemens und die Schweizer Post. Seit 2015 ist er Dozent für Medizininformatik an der Berner Fachhochschule BFH. Seine Mission: Die Digitalisierung innerhalb des BAG vorantreiben und die Ziele der eHealth–Strategie mit allen Akteuren des Schweizer Gesundheitswesens erreichen. Im Fokus: Die Einführung des elektronischen Patientendossiers (EPD).

Sara D’Onofrio ist IT Business Partner Manager bei der Genossenschaft Migros Zürich, Autorin und Herausgeberin der Zeitschrift HMD Praxis der Wirtschaftsinformatik bei Springer, Gastdozentin an Hochschulen und Mitglied der Stiftung FMsquare, welche die Anwendung von Fuzzy-Logik zur Lösung von wirtschaftlichen und sozialen Problemen fördert. Sie hat Betriebswirtschaft und Wirtschaftsinformatik studiert und in Informatik promoviert. Zu ihren Forschungs-und Beratungsschwerpunkten zählen u.a. die Themen Innovation, Smart Cities und Cognitive Computing.

edt_bilder_daniel_binggeli

Sara D’Onofrio

Genossenschaft Migros Zürich
IT Business Partner Manager, Herausgeberin HMD Praxis der Wirtschaftsinformatik

Sara D’Onofrio ist IT Business Partner Manager bei der Genossenschaft Migros Zürich, Autorin und Herausgeberin der Zeitschrift HMD Praxis der Wirtschaftsinformatik bei Springer, Gastdozentin an Hochschulen und Mitglied der Stiftung FMsquare, welche die Anwendung von Fuzzy-Logik zur Lösung von wirtschaftlichen und sozialen Problemen fördert. Sie hat Betriebswirtschaft und Wirtschaftsinformatik studiert und in Informatik promoviert. Zu ihren Forschungs-und Beratungsschwerpunkten zählen u.a. die Themen Innovation, Smart Cities und Cognitive Computing.

Sascha Berger

Sascha Berger ist bei der Velopa AG zuständig für die Geschäftsfeldentwicklung, Digitalisierung und Innovation. Er beschäftigt sich seit vielen Jahren auf nationaler und internationaler Ebene mit Lösungen und Produkten für die intelligente Stadt der Zukunft. Velopa unterstützt Städtepartner bei der erfolgreichen Umsetzung von Smart-City-Projekten in Verbindung mit der intelligenten Nutzung von Infrastruktur.
Saschas Mission: Das Thema Smart City im Rahmen von handfesten Projekten erlebbar machen. Seine Überzeugung: Das gelingt nur durch Vernetzung der richtigen Kooperationspartner aus öffentlicher Hand, Wirtschaft und Forschung.

Sascha Berger

Sascha Berger

Velopa
Head of Business Development & Projects

Sascha Berger ist bei der Velopa AG zuständig für die Geschäftsfeldentwicklung, Digitalisierung und Innovation. Er beschäftigt sich seit vielen Jahren auf nationaler und internationaler Ebene mit Lösungen und Produkten für die intelligente Stadt der Zukunft. Velopa unterstützt Städtepartner bei der erfolgreichen Umsetzung von Smart-City-Projekten in Verbindung mit der intelligenten Nutzung von Infrastruktur.
Saschas Mission: Das Thema Smart City im Rahmen von handfesten Projekten erlebbar machen. Seine Überzeugung: Das gelingt nur durch Vernetzung der richtigen Kooperationspartner aus öffentlicher Hand, Wirtschaft und Forschung.

Silvia Arnold ist stark engagiert und hat fundierte Kompetenzen im Bereich der nachhaltigen Stadtentwicklung. Nach mehrjähriger Berufserfahrung im Ausland, unter anderem bei EUROCITIES in Brüssel und bei UN-Environment (UNO-Umweltprogramm) in Peking, wohnt sie seit 2018 mit ihrer Familie in Bern und arbeitet bei Losinger Marazzi. Als stolze «adoptierte Bernerin» unterstützt Silvia den Smart City Verein als Vorstandsmitglied und Kassierin.

img_team_arnold_silvia

Silvia Arnold

Losinger Marazzi AG
Marketing & Innovation, Finanzverantwortliche Smart City Verein Bern

Silvia Arnold ist stark engagiert und hat fundierte Kompetenzen im Bereich der nachhaltigen Stadtentwicklung. Nach mehrjähriger Berufserfahrung im Ausland, unter anderem bei EUROCITIES in Brüssel und bei UN-Environment (UNO-Umweltprogramm) in Peking, wohnt sie seit 2018 mit ihrer Familie in Bern und arbeitet bei Losinger Marazzi. Als stolze «adoptierte Bernerin» unterstützt Silvia den Smart City Verein als Vorstandsmitglied und Kassierin.

Simon Widmer ist Bereichsleiter von «SchlaueBox», einer innovativen Paketfach- und Depotanlage des Unternehmens Huber AG. Die SchlaueBox findet Anwendung für Wohnimmobilien sowie für den Detailhandel im Innen- und Aussenbereich. Das System wurde neu auch für den öffentlichen Bereich konzipiert und soll sich im Bereich Smart City etablieren. Simons Mission: Die SchlaueBox soll nachhaltig die städtische Infrastruktur beeinflussen und verbessern, indem der Lieferdienstverkehr auf strategisch zentrale Punkte verlagert wird und die Quartiere so entlastet werden können.

edt_bilder_daniel_binggeli

Simon Widmer

Huber AG
Bereichsleiter SchlaueBox

Simon Widmer ist Bereichsleiter von «SchlaueBox», einer innovativen Paketfach- und Depotanlage des Unternehmens Huber AG. Die SchlaueBox findet Anwendung für Wohnimmobilien sowie für den Detailhandel im Innen- und Aussenbereich. Das System wurde neu auch für den öffentlichen Bereich konzipiert und soll sich im Bereich Smart City etablieren. Simons Mission: Die SchlaueBox soll nachhaltig die städtische Infrastruktur beeinflussen und verbessern, indem der Lieferdienstverkehr auf strategisch zentrale Punkte verlagert wird und die Quartiere so entlastet werden können.

Stephan Haller BFH

Prof. Stephan Haller ist Dozent für e-Government, Projektmanagement und Enterprise Architecture am Institut Public Sector Transformation der Berner Fachhochschule. Seine Forschungsinteressen drehen sich um die Smart City: im Zentrum stehen die Anwendung von Technologien wie Linked Open Data und das Internet der Dinge (IoT), andererseits Fragen der Strategie und Partizipation. Stephan Haller war 20 Jahre in der IoT Forschung und 15 Jahre bei SAP in Japan, Deutschland und der Schweiz tätig. Seit 2004 ist er an der Akquise, Leitung und Verwaltung von EU-finanzierten Forschungsprojekten in den Bereichen IoT und Smart City beteiligt.

Stephan Haller BFH

Stephan Haller

Institut Public Sector Transformation
Professor BFH

Prof. Stephan Haller ist Dozent für e-Government, Projektmanagement und Enterprise Architecture am Institut Public Sector Transformation der Berner Fachhochschule. Seine Forschungsinteressen drehen sich um die Smart City: im Zentrum stehen die Anwendung von Technologien wie Linked Open Data und das Internet der Dinge (IoT), andererseits Fragen der Strategie und Partizipation. Stephan Haller war 20 Jahre in der IoT Forschung und 15 Jahre bei SAP in Japan, Deutschland und der Schweiz tätig. Seit 2004 ist er an der Akquise, Leitung und Verwaltung von EU-finanzierten Forschungsprojekten in den Bereichen IoT und Smart City beteiligt.

Stephan Juen, Umweltökonom und Betriebswirt, ist Experte für Bürgerbeteiligung, Dialogprozesse und Business Development. Der Einbezug der betroffenen Menschen führt über einen methodisch angepassten Dialog zu einer Win-Win Situation. Als Smart City Verantwortlicher hat er das Fundament der Smart City Thun gelegt, für die Stadt Wil einen Einbezug der Bevölkerung in die Smart City Strategie entwickelt und ein Smart City Monitoring für Schweizer Städte und Gemeinden initiiert. Die Überwindung von Hürden zur Nutzung innovativer Lösungen ist sein persönliches Anliegen.

edt_bilder_scvb

Stephan Juen

consign – identity communication design AG
Associated Partner

Stephan Juen, Umweltökonom und Betriebswirt, ist Experte für Bürgerbeteiligung, Dialogprozesse und Business Development. Der Einbezug der betroffenen Menschen führt über einen methodisch angepassten Dialog zu einer Win-Win Situation. Als Smart City Verantwortlicher hat er das Fundament der Smart City Thun gelegt, für die Stadt Wil einen Einbezug der Bevölkerung in die Smart City Strategie entwickelt und ein Smart City Monitoring für Schweizer Städte und Gemeinden initiiert. Die Überwindung von Hürden zur Nutzung innovativer Lösungen ist sein persönliches Anliegen.

Tina Haisch ist Professorin für Innovation und Raum an der Hochschule für Wirtschaft, Fachhochschule Nordwestschweiz und Unternehmerin (Raumwirtschaft, Studio Creafutura). Sie ist im Vorstand der Schweizerischen Studiengesellschaft für Raumordnung und Regionalpolitik (ROREP) und berät seit 2008 Organisationen und Regionen im Bereich Innovationsförderung und wirtschaftliche Regionalentwicklung. Tina ist ausgewiesene Expertin für alle NRP-relevante Fragestellungen und Kooperationsprojekte auf verschiedenen politischen Ebenen. Sie leitet zurzeit verschiedene Projekte, die sich mit innovativen Arealentwicklungen und Reallabors beschäftigen.

Tina_Haisch

Tina Haisch

Fachhochschule Nordwestschweiz
Prof. Dr. Leiterin Innovation und Raum

Tina Haisch ist Professorin für Innovation und Raum an der Hochschule für Wirtschaft, Fachhochschule Nordwestschweiz und Unternehmerin (Raumwirtschaft, Studio Creafutura). Sie ist im Vorstand der Schweizerischen Studiengesellschaft für Raumordnung und Regionalpolitik (ROREP) und berät seit 2008 Organisationen und Regionen im Bereich Innovationsförderung und wirtschaftliche Regionalentwicklung. Tina ist ausgewiesene Expertin für alle NRP-relevante Fragestellungen und Kooperationsprojekte auf verschiedenen politischen Ebenen. Sie leitet zurzeit verschiedene Projekte, die sich mit innovativen Arealentwicklungen und Reallabors beschäftigen.

Experte Tiziano Leonci, GVB

Tiziano Lenoci ist CEO der GVB Services AG, einer Tochtergesellschaft der Gebäudeversicherung Bern. Für die GVB Gruppe leitet er zudem den Bereich Marketing & Vertrieb und zeichnet sich verantwortlich für Projekte im Ökosystem «Wohnen». Der ausgebildete Betriebsökonom treibt die digitale Transformation voran und sieht dabei die Kundinnen und Kunden sowie die Wertgenerierung im Mittelpunkt. Als Mitglied des Investment Committee beim Venture «Swiss Immo Lab» hat er Einblick in die Start-Up Landschaft der Real-Estate Branche.

Experte Tiziano Leonci, GVB

Tiziano Lenoci

Gebäudeversicherung Bern (GVB)
CEO der GVB Services AG

Tiziano Lenoci ist CEO der GVB Services AG, einer Tochtergesellschaft der Gebäudeversicherung Bern. Für die GVB Gruppe leitet er zudem den Bereich Marketing & Vertrieb und zeichnet sich verantwortlich für Projekte im Ökosystem «Wohnen». Der ausgebildete Betriebsökonom treibt die digitale Transformation voran und sieht dabei die Kundinnen und Kunden sowie die Wertgenerierung im Mittelpunkt. Als Mitglied des Investment Committee beim Venture «Swiss Immo Lab» hat er Einblick in die Start-Up Landschaft der Real-Estate Branche.

Vito Puntillo_Experte

Vito Puntillo ist Ihr Digital Signage und Touchscreen Experte in den Bereichen Digital out of Home, Point of Information & Schaufenster Kommunikation. Er ist der festen Überzeugung, dass eine wirkungsvolle Kommunikation nur möglich ist, wenn die Botschaft zur richtigen Zeit, am richtigen Ort, an die richtige Zielgruppe emotionalisiert wird. Vito fokussiert sich darauf, Gemeinden und Städte mit digitalen Anzeigen in Richtung Smart City auszurichten und sie auf dem Weg zur Fair-Trade-Town zu begleiten. Als Schweizer Marktführer hat die Inputech AG in den 30 vergangenen Jahren unzählige digitale Projekte erfolgreich umgesetzt. Mit #pointofemotion-Lösungen digitalisiert und emotionalisiert Inputech Ihre Kommunikation.

Vito Puntillo_Experte

Vito Puntillo

Inputech AG
Verkaufs- und Marketingleiter, Geschäftsleitung, Partner

Vito Puntillo ist Ihr Digital Signage und Touchscreen Experte in den Bereichen Digital out of Home, Point of Information & Schaufenster Kommunikation. Er ist der festen Überzeugung, dass eine wirkungsvolle Kommunikation nur möglich ist, wenn die Botschaft zur richtigen Zeit, am richtigen Ort, an die richtige Zielgruppe emotionalisiert wird. Vito fokussiert sich darauf, Gemeinden und Städte mit digitalen Anzeigen in Richtung Smart City auszurichten und sie auf dem Weg zur Fair-Trade-Town zu begleiten. Als Schweizer Marktführer hat die Inputech AG in den 30 vergangenen Jahren unzählige digitale Projekte erfolgreich umgesetzt. Mit #pointofemotion-Lösungen digitalisiert und emotionalisiert Inputech Ihre Kommunikation.

Experte Werner Hermann

Werner Hermann ist bei der E. Feldmann AG Verkaufsleiter für Veloparkiersysteme und City-Mobiliar. Mit Leidenschaft plant und verwirklicht er smarte Lösungen zur optimalen Flächennutzung, ohne Kompromisse in der Benutzerfreundlichkeit einzugehen. Die E. Feldmann AG führt ein hochwertiges Sortiment an Lösungen, die einfach vernetzt, verwaltet und auf die Bedürfnisse der Nutzer*innen abgestimmt werden können. Sei es ein intelligentes Parkmanagement für Velostationen, Lademöglichkeiten für E-Bikes, solarbetriebene Smarte Sitzbänke mit Steckdose und Wifi oder auch intelligente elektronische Briefkasten- und Paketfachlösungen.

Experte Werner Hermann

Werner Hermann

E. Feldmann AG
Verkaufsleiter Veloparkiersysteme & City-Mobiliar

Werner Hermann ist bei der E. Feldmann AG Verkaufsleiter für Veloparkiersysteme und City-Mobiliar. Mit Leidenschaft plant und verwirklicht er smarte Lösungen zur optimalen Flächennutzung, ohne Kompromisse in der Benutzerfreundlichkeit einzugehen. Die E. Feldmann AG führt ein hochwertiges Sortiment an Lösungen, die einfach vernetzt, verwaltet und auf die Bedürfnisse der Nutzer*innen abgestimmt werden können. Sei es ein intelligentes Parkmanagement für Velostationen, Lademöglichkeiten für E-Bikes, solarbetriebene Smarte Sitzbänke mit Steckdose und Wifi oder auch intelligente elektronische Briefkasten- und Paketfachlösungen.